»Zukunftsgärten 2030«

Jetzt hat die Jury das Wort

Die Bewerbungsfrist für den OASE Ideenwettbewerb ist abgelaufen und noch bevor die Jury nun ihre Ent­scheidung zur Bewertung und Prämierung der Arbeiten bekannt geben wird, kann von einer ausgesprochen hohen Qualität der eingereichten Beiträge gesprochen werden. Mit Engagement und starken Ideen für die Zukunft zeigen die Schüler neue Wege für die Wassergärten von morgen auf. Die Jury beleuchtet alle Facetten der nominierten Beiträge. Entscheidend ist neben dem Gesamteindruck:

  • Wie wurde das Thema Wasser innovativ und kreativ integriert?
  • Ist der Entwurf des Zukunftsgartens einzigartig?
  • Enthält die Idee weitere wegweisende Impulse für die Zukunft?
  • Werden Nachhaltigkeit und Aufenthaltsqualität berücksichtigt?

Der CountDown läuft – nur noch ein wenig Geduld. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 03.06.2014!

Die Entscheider: Ralf-Ulrich Marschall, Gartenideen Marschall, Osnabrück (2.v.links), Birgit Scheidler, OASE GmbH, Hörstel (3.v.links), Susann Hayn, Mein schöner Garten, Offenburg (4.v.links), Auguste Kuschnerow, Die Bundesarbeits-gemeinschaft Schulgarten e.V., Berlin (3. V. rechts), André C. Schmechta, die zeitspringer GmbH & Co. KG, Münster (rechts). Nichtjurymitglieder: Kathrin Barlag, OASE GmbH, Projektleitung (1.v.links) und Heike Bruchertseifer, Presse (2. V. rechts).

entscheidung 1 entscheidung 2 entscheidung 3
 
entscheidung 3b entscheidung 4 entscheidung 5
 
entscheidung 6 entscheidung 7 entscheidung 9