»Zukunftsgärten 2030«

Glückliche Gewinner - Preisübergabe in Lingen

Im Laufe eines ebenso turbulenten wie abwechslungsreichen Besuchs in Lingen wurden die Gewinner des OASE Ideen­wettbewerbs „Zukunftsgärten 2030“ ausgezeichnet. Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet fieberten der Entscheidung entgegen, wer wohl von ihnen den Hauptpreis - einen Schulwassergarten - abräumen würde. Sieger ist der Kindertreff der Paul-Gerhardt-Grundschule in Lingen. Weiterer Gewinner ist auf Platz zwei das Helene-Lange-Gymnasium in Hannover; den dritten Platz teilen sich punktgleich die Gesamtschule Waltrop in Lüdinghausen und die Freie Grundschule Bröbberow. Weitere Infos zu den Preisträgern und den eingereichten Projekten finden Sie hier: mehr erfahren


Birgit Scheidler, Director Marketing der Firma OASE, freut sich über die vielen Zusendungen. „Wir haben Beiträge aus allen Jahrgangsstufen erhalten, allesamt großartige, kreative Beiträge für den Wassergarten von morgen!“ Auguste Kuschnerow, Vorstandsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V. und ebenfalls Mitglied der Jury des Wettbewerbs OASE Zukunftsgärten 2030, bestätigt: „Man sieht es den eingereichten Projekten an, dass alle Lehrer das Thema sehr intensiv mit ihren Schülern erarbeitet haben!“ Und Susann Hayn, für die Zeitschrift „Mein schöner Garten“ in der Jury vertreten, freut sich darüber, dass der Wettbewerb in den Schulen grundsätzlich zu einer intensiven Hinführung an die Themen Garten und Wassergarten geführt hat. „Es konnten natürlich nicht alle Projekte zu den Siegern zählen, aber alle haben durch die Beschäftigung mit dem Thema Wasser im Garten gewonnen“, so Susann Hayn.