Bachlaufelemente Classic

Empfehlung

Tipps zur richtigen Bachlaufberechnung- Die erforderliche Pumpenleistung liest man jeweils anhand der Pumpenkennlinie ab. Um die gewünschte Wassermenge von der Pumpe bis zur Bachlaufquelle zu befördern, sind Mindest-Leitungsquerschnitte erforderlich, z.B. bis 20 l/min = 25 mm (1") oder ab 50 l/min 38mm (1 ½") usw.- Wichtig für den Bachlauf ist zudem die Beachtung des Druckverlustes der Wasserzulaufleitung. Dieser ist generell mit 0,4 mWS berücksichtigt. Bei der Beförderung größerer Wassermengen ist es daher notwendig, eine leistungsstärkere Filter- und Bachlaufpumpe einzusetzen. Größere Wassermengen erhöhen den Rohrreibungsverlust, und eine leistungsstärkere Pumpe wird notwendig. Als Faustformel zur Ermittlung der richtigen Pumpe für einen Bachlauf gilt: Breite Bachlauf in cm x 1,5 l/min. = Leistung l/min.

Mehr Informationen
Weniger Information