Die Photosynthese

Die Photosynthese ist die Lebensgrundlage für alles Leben. Sie ist somit der wichtigste bio­logische Vorgang auf der Erde. Alle grünen Pflanzen und einige Bakterien betreiben Photo­synthese für den Aufbau von Biomasse, die dann als Nahrung für andere Organismen zur Verfügung steht. Bei der Photosynthese wird anorganisches Kohlendioxid in organische Bio­masse umgewandelt.

Organismen, die Photosynthese betreiben, decken ihren Energiebedarf durch die Aufnahme und Umwandlung der Lichtenergie der Sonne. Andere Lebewesen, wie z. B. alle Tiere und der Mensch müssen Nahrung aufnehmen, um ihren Energie- und Kohlenstoffbedarf decken zu können.

Durch die Photosynthese wird das Wachstum von Pflanzen und Algen ohne "Brennstoff­verbrauch" ermöglicht. Dabei kommt es zur Festlegung der Nährstoffe und zum Sauerstoff­eintrag in das Wasser.