Die warme Jahreszeit ist vorbei

Teichpflege im Herbst

Die ersten kühlen Tage und fallende Blätter - es ist Herbst geworden. Und allmählich wird es Zeit, den Garten auf den nahenden Winter vor­­zu­­bereiten. Auch den Gartenteich sollte man gut vorbereitet in die mehr­monatige Winterpause entlassen. Die überwiegenden Pflege­­maß­nahmen betreffen die Teichpflanzen, sowie die Säuberung des Teichs von abgestorbenen Pflanzenteilen.

Überblick der wichtigsten Maßnahmen im Herbst:

Frostempfindliche und exotische Pflanzen sollten nach drinnen geholt werden und frostfrei überwintert werden.

Fische sollten ab 12°C nicht mehr gefüttert werden. Zusätzlich kann man einen Belüfter einsetzen, um die Sauerstoffversorgung im Winter zu gewährleisten.

Seerosen können im Herbst aus dem Teich geholt und die Rhizome geteilt werden. Zu groß gewordene Seerosen können so eingegrenzt werden.

Herbstlaub sollte von der Wasseroberfläche entfernt werden. Hilfreich ist auch ein Laubschutznetz, das man dicht über die Teichoberfläche spannt. mehr

Fadenalgen entfernen. Mit dem Kescher allein ge­lingt das nur selten. Zurückbleibende Reste wachsen rasch wieder zu einem „Algenteppich“ heran. mehr

Filter und Pumpen ohne Frostschutztechnologie sollten nun aus dem Teich genommen und innen und außen gesäubert werden. mehr

Den Teichboden man sollte vom Teichschlamm befreien. Spätestens bei einer Höhe von 2 – 3 cm sollten Ablagerungen abgesaugt werden... mehr